Bund Deutscher
Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. – BDS –
Schiedsamtszeitung

Schiedsamtszeitung, Jahrgang 1963

Nutzen Sie folgendes Suchformular, um die Anzahl der angezeigten Artikel einzuschränken.

 .

Jahrgang 1963

Heft 1

SeiteArtikel 
1Zum Jahreswechsel PDF
12Zum JahreswechselPDF
13Ehrungen und JubiläenPDF
13Lehrgänge des SchsSeminarsPDF
14Lüneburg PDF
14Marburg PDF
14Neue Mitgliedschaften beim BDSPDF
14Trier PDF
16Bochum PDF
16Hannover PDF
2Wach, Herbert, Städt. Oberrechtsrat, Bochum Die staatsbürgerliche und soziologische Bedeutung des SchsAmtes PDF
8Fälle aus der PraxisPDF

Heft 2

SeiteArtikel 
17Auch wer nur beschränkt geschäftsfähig ist, kann rechtswirksam Strafantrag stellen. BGH. Urt. v. 7. 2. 1962 — 2 StR 584/60PDF
18Zu der Frage, wann die Außerung eines Verdachtes als ein „Behaupten von Tatsachen” anzusehen ist. OLG Köln. Urt. v. 5. 12. 1961 — Ss 289/61 PDF
19Anmerkung zum Urt. des OLG Köln v. 5. 12. 1961 PDF
20Hartung, Fritz, Dr. jur., Reichsgerichtsrat i. R., Marburg/Lahn Ein interessanter Fall der Beleidigung PDF
24Fälle aus der PraxisPDF
27Tafel der VerstorbenenPDF
28Ehrungen und JubiläenPDF
28Lehrgänge des SchsSeminarsPDF
29Krefeld PDF
30Kassel PDF
31Gießen PDF
31Köln PDF
32Marburg PDF

Heft 3

SeiteArtikel 
33Drischler, Justizoberamtmann, Lüneburg Wie wird man Schöffe oder Geschworener? PDF
37Bund Deutscher Schiedsmänner, Bochum Maßnahmen zur Erhaltung der Rechtseinheit im Schiedsmannswesen (Schreiben an den Herrn JM NRW) PDF
39Fälle aus der PraxisPDF
44Amtsschilder der SchrPDF
44Ehrungen und JubiläenPDF
44Lehrgänge des SchsSeminarsPDF
44Neue BezirksbeauftragtePDF
44Neue KreisbeauftragtePDF
45Bochum PDF
46Fulda PDF
46Hannover PDF
46Kreuznach PDF
47Hagen PDF
47Trier PDF
48Bochum PDF
48Saarbrücken PDF

Heft 4

SeiteArtikel 
49Nachruf für Arthur Panofsky PDF
50Emil Surhoff 70 Jahre alt PDF
51Jahn, Günther, Dr. jur., Amtsgerichtsdirektor, Lüneburg Zum Urteil des Bundesverwaltungsgerichts über die Beschränkung der Vertretungsbefugnis der Rechtsanwälte nach Landesrecht PDF
57Das Verhältnis zwischen einem Rechtsanwalt und seinem Mandanten bewegt sich grundsätzlich nicht im Bereich einer sog. Intimsphäre, innerhalb deren strafbare Beleidigungen eines Dritten mangels Kundgebungswillens nicht angenommen werden können. OLG StuttgaPDF
59Fälle aus der PraxisPDF
60Tafel der VerstorbenenPDF
61Ehrungen und JubiläenPDF
61Lehrgänge des SchsSeminarsPDF
61Neue BezirksbeauftragtePDF
61Neue KreisbeauftragtePDF
61Schiedsmannsvereinigungen PDF
62Braunschweig PDF
62Wiesbaden PDF
63Duisburg PDF
64Frankfurt PDF

Heft 5

SeiteArtikel 
65Wer eine Ehefrau unsittlich berührt, beleidigt damit in der Regel zugleich deren Ehemann. BayObLG. Urt. v. 22. 2. 1963 — Rg 4 St 23/62 PDF
67Anmerkung zum Urt. des BayObLG v. 22. 2. 1962 PDF
67Hartung, Fritz, Dr. jur., Reichsgerichtsrat i. R., Marburg/Lahn Zum Stande der großen Strafrechtsreform PDF
72Fälle aus der PraxisPDF
75Statistischer Geschäftsbericht des BDS 1962 PDF
78Ehrungen und JubiläenPDF
78Lehrgänge des SchsSeminarsPDF
78Neue BezirksbeauftragtePDF
78Tafel der VerstorbenenPDF
80Schiedsmannsvereinigungen PDF

Heft 6

SeiteArtikel 
81Hausfriedensbruch. Bahnhofshalle und Wartesaal sind umschlossene Räume, die zum öffentlichen Verkehr bestimmt sind. OLG Bremen. Urt. v. 28. 2. 1962 — Ss 8/62 PDF
82Schmitz, Vinzenz, Schm. in Ehrang-Quint Die üble Nachrede PDF
83Schumacher, Adolf, Landgerichtsdirektor i. R., Hamburg Zur Geschäftsübersicht der Hamburger Öra für das Jahr 1962PDF
86Thunecke, Dr. jur., Landgerichtspräsident, Bielefeld Zur Organisation des SchsWesens PDF
87Fälle aus der PraxisPDF
92Ehrungen und JubiläenPDF
92Lehrgänge des SchsSeminarsPDF
92Schiedsmannsvereinigungen PDF
92Tafel der VerstorbenenPDF
93Duisburg PDF
93Kleve PDF
93Wiesbaden PDF
94Braunschweig PDF
94Düsseldorf PDF
95Münster PDF

Heft 7

SeiteArtikel 
100Hartung, Fritz, Dr. jur., Reichsgerichtsrat i. R., Marburg/Lahn Übersicht über die Tätigkeit der Schr. 1962 PDF
102Übersicht über die Tätigkeit der Schiedsmänner 1962 PDF
105Fälle aus der PraxisPDF
108Ehrungen und JubiläenPDF
108Tafel der VerstorbenenPDF
108Wahl bzw. Berufungen von Organen des BDS PDF
109Berlin PDF
109Kreuznach PDF
109Saarbrücken PDF
110Bochum PDF
110Hanau PDF
110Hannover PDF
110Limburg PDF
111Dortmund PDF
111Krefeld PDF
111Limburg PDF
112Köln PDF
97Wach, Herbert, Städt. Oberrechtsrat, Bochum Versuchte gefährliche Körperverletzung in Tateinheit mit vollendeter fahrlässiger Körperverletzung — Ein Fall aus der Praxis — PDF

Heft 8

SeiteArtikel 
113Jahn, Günther, Dr. jur., Amtsgerichtsdirektor, Lüneburg Zur Frage der Ausstellung der Sühnebescheinigung PDF
117Wach, Herbert, Städt. Oberrechtsrat, Bochum Entgegennahme des Antrags auf Sühneverhandlung nach Ablauf der Strafantragsfrist PDF
120Fälle aus der PraxisPDF
122Tafel der VerstorbenenPDF
123Ehrungen und JubiläenPDF
123Neue BezirksbeauftragtePDF
123Neue Mitgliedschaften beim BDSPDF
123Schiedsmannsvereinigungen PDF
124Lehrgänge des SchsSeminarsPDF
124Schr. als Schöffen und Geschworene PDF
124Vorstandssitzung des BDS in Köln PDF
125Aachen PDF
126Bochum PDF
126Frankfurt PDF
127Bochum PDF
127Koblenz PDF
127Köln PDF
127Wiesbaden PDF

Heft 9

SeiteArtikel 
129Hartung, Fritz, Dr. jur., Reichsgerichtsrat i. R., Marburg/Lahn Schiedsmann und Stellvertreter PDF
132Hartung, Fritz, Dr. jur., Reichsgerichtsrat i. R., Marburg/Lahn Die Körperverletzung im Entwurf 1962 zu einem neuen deutschen Strafgesetzbuch PDF
136Hartung, Fritz, Dr. jur., Reichsgerichtsrat i. R., Marburg/Lahn Zustellung der Ladung zum Sühneversuch PDF
138Fälle aus der PraxisPDF
141Tafel der VerstorbenenPDF
142Ehrungen und JubiläenPDF
142Saarbrücken PDF
142Trier PDF
142Wiesbaden PDF
143Düsseldorf PDF
143Frankfurt PDF
143Siegen PDF
144Berlin PDF
144Hannover PDF
144Lehrgänge des SchsSeminarsPDF

Heft 10

SeiteArtikel 
145Ein Rechtsanwalt kann — abgesehen von den im § 36 SchO vorgesehenen Ausnahmefällen — nicht verlangen, als Vertreter des selbst nicht erscheinenden Antragstellers zur Sühneverhandlung vor dem Schm. zugelassen zu werden. LGPräs. Osnabrück. Beschl. v. 9. B. PDF
146Surhoff, Emil, Stadtamtmann i. R., Bochum Die Besteuerung der GebĂĽhrenanteile der SchrPDF
152Jahn, Günther, Dr. jur., Amtsgerichtsdirektor, Lüneburg Der Beistand im Sühneverfahren PDF
157Fälle aus der PraxisPDF
159Tafel der VerstorbenenPDF
160Ehrungen und JubiläenPDF

Heft 11

SeiteArtikel 
161Anmerkung zum Beschl. des LG Stuttgart v. 25. 6. 1962 PDF
161Die Bescheinigung über eine Sühneverhandlung, die vor Einreichung der Privatklage durchgeführt worden ist, kann nachgereicht werden, jedoch dann nicht mehr, wenn der Amtsrichter über die Zulässigkeit der Privatklage entschieden hat. Ist der Privatkläger dPDF
164Jahn, Günther, Dr. jur., Amtsgerichtsdirektor, Lüneburg Der Beistand im Sühneverfahren PDF
169Fälle aus der PraxisPDF
172Ehrungen und JubiläenPDF
172Tafel der VerstorbenenPDF
173Lehrgänge des SchsSeminarsPDF
174Saarbrücken PDF
175Duisburg PDF
175Hagen PDF
175Wiesbaden PDF
176Bochum PDF

Heft 12

SeiteArtikel 
177Voraussetzungen für die Übertragung der elterlichen Gewalt auf die uneheliche Mutter. BayObLG. Beschl. v. 26. 4. 1963 — BReg. 16/62 PDF
178Hartung, Fritz, Dr. jur., Reichsgerichtsrat i. R., Marburg/Lahn Sorgen um die Rechtseinheit im Rechte des Sühneverfahrens PDF
182Jahn, Günther, Dr. jur., Amtsgerichtsdirektor, Lüneburg Der Beistand im Sühneverfahren PDF
185Fälle aus der PraxisPDF
188Amtsschilder der SchrPDF
188Ehrungen und JubiläenPDF
189Lehrgänge des SchsSeminarsPDF
190Neue KreisbeauftragtePDF
191Düsseldorf PDF
191Hannover PDF
191Krefeld PDF
192Frankfurt PDF